Hand Hygieneartikel im Alltag

 in Uncategorized

Richtige Händehygiene muss nicht kompliziert sein, auch in Zeiten des Corona Viruses oder auch in der Grippe Zeit reicht es sich ordentlich die Hände zu waschen. Auf Desinfektionsmittel kann man in der Regel verzichten. Bei der richtigen Handhygiene reicht es seine Hände mit Seife gründlich zu waschen. Aber was ist gründlich? Und vor allem wie lange?   Wenn man bedenkt dass im Durchschnitt 150 verschiedene Bakterien Arten so zusammen kommen und sich auf unseren Händen befinden, ist das schon gruselig.  Und um diese möglichst alle los zu werden bedarf es der richtigen Waschtechnik. Und diese kann man wie folgt beschreiben.

Hände nach Möglichkeit unter lauwarmes Wasser halten, dann 30 Sekunden mit Seife gründlich einreiben, dabei auch zwischen den Fingern und die Fingerkuppen nicht vergessen. Danach gründlich abspülen. So haben Krankheitserreger quasi keine Chance sich lange festzuhalten. Wichtig ist auch eine  Regelmäßigkeit. Also immer mal öfters Hände waschen.

Hilfe für Kinder

Um Kinder zur richtigen Handhygiene zu animieren gibt es ein paar einfache, aber wirkungsvolle Tipps. Kinder lieben von Natur aus feste Seifen, zumindest haben wir diese Erfahrung bei uns gemacht. Kinder zieht es immer wie magisch an unseren Stand auf Märkten und in unseren Laden. Hier verführen wir aber auch durch tolle Düfte, Farben und auch Formen. Einige tolle SEifen findet ihr bei uns im Shop 

Und damit die Kinder auch die Zeit einhalten gibt es auch einen sehr effektiven einfachen Trick. Malt doch mal ein fieses Virus auf den Handrücken des Kindes und bis zum Abend muss das weg sein. Nette Eltern nehmen dafür übrigens keinen wasserfesten Stift.

Händehygiene - Hilfe für Kinder

Und Erwachsene

Gut denen könnte man auch ein Virus auf den Handrücken malen, aber meist geht das ja freiwillig, trotzdem gibt es etwas wo man wirklich öfters Hände waschen geht. Unsere Gute Laune Seifen  die sehen nicht nur toll aus, sondern haben wundervolle Düfte die sich auch um die Haut legen, ohne das man das Gefühl hat einen Film drauf zu heben, dies finde ich persönlich immer sehr unangenehm wenn ich das Gefühl habe, meine Haut kann nicht frei atmen.Zudem haben unsere Gute Laune SEifen eine handliche Form und werden von unseren Kunden auch liebevoll Handschmeichler genannt. Durc den hohen Glycerinanteil sind diese Seifen in erster Linie Feuchtigkeitsspendend. Und ich persönlich liebe den Duft dieser Seifen und wenn der Duft nachlässt an meinen Händen wird es für mich Zeit wieder Hände waschen zu gehen.

Hygiene Artikel

Hygieneartikel wie Seife, Desinfektionsmittel gibt es in vielen Supermärkten und in Drogerien, aber richtig schöne Seifen findet man meist da nicht. Hier muss man schon ein wenig suchen, auf kleinen Märkten, in winzigen Lädchen gibt es oftmals die Lieblingsstücke. Diese erinnern uns sehr oft an Geborgenheit und Glück. Und heute sind auch kleine niedliche Hoflädchen oft schon so modern, dass sie über eine Homepage oder Onlineshop verfügen, so kann man fast immer seine Hygieneartikel nachbestellen. Und hier noch mal ein Tipp, wenn ihr bestellt fragt gleich Freunde oder Nachbarn und macht eine Sammelbestellung, das spart meist Geld und schont Ressourcen.

Wann Händedesinfektion sinnvoll ist?

Im normalen Haushalt ist es tatsächlich überflüssig. Jedoch gibt es Ausnahmen, so z.B. bei chronisch kranken, im Krankenhaus, Pflegeheim oder auch mal bei schnell ansteckenden Krankheiten. Hier macht es dann auch Sinn einmal gründlich zu desinfizieren. Zuerst gehört hier aber auch erst mal das gründliche Händewaschen und anschließende Abtrocknen. Desinfektionsmittel gibt es in flüssiger Form mit meist 500ml Inhalt für den Hausgebrauch.

Desinfektion greift die Hände an?

Eindeutig kann man hier ja sagen, wer viel mit Desinfektion zu tun hat,spürt dies meist auch merklich an den Händen. Deswegen bedürfen derart strapazierte Hände besondere Pflege. Mit einer guten Seife und einer guten Creme kann man hier schon sehr viel positives bewirken. Es gibt auch Hygieneartikel mit Pflege oder Hygieneartikel für sensible Haut. Hierzu kann man sich auch gut in der Apotheke oder beim Hautarzt beraten lassen. Denn immerhin ist unsere Haut unser größtes Organ, das sollten wir uns immer bewusst sein und unsere Haut dementsprechend behandeln.

Händesinfektionsmittel im Handel

Im Moment herschen strenge Regeln was die Handhygiene im Handel betrifft. So oft wie im Moment desinfiziert man sich glaube ich sein ganzes Leben nicht. In jedem Geschäft stehen schon am Eingang Spender mit Desinfektion die man vor Betreten des Ladens auch benutzen muss, so sind wahrscheinlich unsere Hände ziemlich überbeansprucht. Auch wenn die hygiensche Händedesinfektion vorgeschrieben ist, so sind es wirklich harte Zeiten für unsere Hände. Viele benutzen zudem Einmalhandschuhe als Schutz, man sollte trotzdem den Händen auch ATEM Pausen lassen und sie an der Luft sich regenerieren lassen. Denn je anfälliger unsere Hände sind, durch Einrisse, verlorener natürlicher Hautschutz, umso leichter können auch Keime oder Erreger eindringen. Und eine Infektion kann so sogar noch schneller stattfinden. Gut ist es auch eine Anweisung zum richtigen Umgang für die Kunden mit auszulegen und vielleicht auch auf Infektionsprävention hinzuweisen, hier gibt es auch viele gute Angebote.

Flüssigseife oder Stück Seife?

Ich persönlich nehme lieber ein Stück SEife und dann auch noch ein gutes Stück.Und hier hat man eine gigantische Auswahl, mit verschiedenen Fetten und Ölen, in unterschiedlichen formen und Farben. Mit Zusätzen und und und. Hier gibt es in der Tat für jeden das richtige.Ein Hygieneprodukt kann also auch richtig toll sein. In unserem Onlineshop halten wir eine große Auswahl bereit, wie unsere Schafsmilchseifen oder auch unsere Meistverkauften unsere Gute Laune Seifen. Sogar für Kinder halten wir eine Prima Auswahl bereit. Und Kinder sind von Natur aus Seifen verrückt. Und Hautpflege geht schon beim Hände waschen los.

Händehygiene -

Gute Qualität hat seinen Preis

Das ist wie mit allem im Leben, gute Qualität kostet auch etwas. Man kann nicht für ein paar Cents erstklassige Hygieneartikel erwarten. Das sollte man sich und auch anderen nicht antun. Man muss auch nicht überteuert kaufen, leider kann man auch nicht pauschal sagen, je teurer ein Hygieneartikel desto besser. Die Wahrheit liegt wie so oft, irgendwo in der Mitte. Und hier ist es ganz gut, wenn Sie vielleicht den Inhaber eines Seifenladens oder eines anderen Shops persönlich kennen. Hier bekommt man hoffentlich dann eine ehrliche und beratende Antwort auf seine Fragen.

Sie möchten mehr über das Thema erfahren oder sogar einen Kurs machen? Dann entscheiden Sie sich für eines unserer Angebote!

Händedesinfektionsmittel im Haushalt

Hier sollte man es wirklich nicht unnötig übertreiben, nicht viel hilft viel, das ist nicht nur bei Händedesinfektionsmitteln der Fall, sondern auch bei vielen anderen Sachen. Lieber einmal mehr die Hände waschen als hygienische Händedesinfektion, als ständig und am Ende noch ohne saubere Hände diese zu desinfizieren, dies schadet nur, als es irgendwem hilft.

Was noch wichtig ist

Es gibt ja auch noch Multiresistente Erreger, die allerdings vorzugsweise in Krankenhäusern zu finden sind. Aber auch zum Beispeil bei einer Magen-Darm-Infektion muss man auch zu Hause gründlich auf eine gute Hygiene achten und alles wieder Keimfrei bekommen. Sonst löst der eine Patient zu Hause bald den nächsten ab. Und eine Infektionsprävention macht auch manchmal durchaus zu Hause Sinn.

Hautpflege und Hautschutz für empfindliche Haut

Hier sollte man mit der Pflege in dieser für unsere Hände sehr schwierige Zeit wirklich großzügig sein. Zur Hautpflege gehört neben einer sehr guten auf de Haut abgestimmte Creme auch eine nährstoffreiche Seife.Hier sollte man auch darauf achten, das jeder im Haushalt lebender Mensch seine eigene Hautschutz Pflege hat. Denn jeder hat eine andere Haut mit anderen Ansprüchen. Und außerdem hat auch jeder andere Vorlieben. Wenn man zum Beispiel möchte dass sich die eigenen Kinder gleich eine ordentliche Handhygiene angewöhnen, so sollte man diese auch bei der Wahl der Seife oder der Handcreme mit entscheiden lassen. Ihr werde erstaunt sein, wie unproblematisch auf einmal Hände waschen sein kann.

Händehygiene - Hautpflege und Hautschutz für empfindliche Haut

Extra bestellen?

Im Grunde müssen sie hier nicht nach einem Hygiene-Shop Ausschau halten, eine Seifenmanufaktur hat in der Regel alles was das Seifen Herz begehrt und noch einiges mehr. Oftmals bieten gerade auch Seifenmanufakturen einen Onlineshop an und dann kauft man auch noch lokal online. So geht Zukunft Heute. Und man wird selbst noch zum Lokalhelden. Ich bevorzuge sogar in der schwierigen Zeit Dinge Online zu bestellen, natürlich umso lokaler desto lieber, das spart nämlich mindestens einmal mehr die Hände zu desinfizieren. Und vielleicht kann man sich auch mit anderen zusammentun, damit der Verpackungsaufwand lohnt. Man kann auch ruhig einmal nachfragen ob auch ein Lieferservice angeboten wird. Ganz viele Läden bieten dieses mit an.

Kein Desinfektionsmittel

Auch das ist ein Problem, man braucht welches, aber es gibt keines und wenn dann ist es exorbitant teuer. Eine günstige Maßnahme wäre das Desinfektionsmittel für den Eigenbedarf selbst herzustellen. Dazu benötigt man eine Braunglasflasche  ( bekommt man in der Apotheke)mit Sprühaufsatz.

Dann wird diese mit jeweils 80ml Alkohol ( zB Ethanol) 20 ml Aloe Vera Saft 5 Tropfen eines ätherischen Öles ( nach Vorliebe) zum Beispiel: Teebaum, Lavendel, Lemongras, Zitrone, Rosmarin Nelke, Eukalyptus oder auch Zimt

Dies alles gut durchschütteln, vor jedem Gebrauch, so hat man ein Mittel was günstig ist und durch den Zusatz Aloe Vera auch eine pflegende Handhygiene ist. Solltet ihr ein Mittel zur Oberflächenbehandlung benötigen, ersetzt ihr einfach den Aloe Vera 1:1 durch Alkohol.

Ich hoffe ihr kommt gut durch diese schwierige und besondere Zeit, schaut auch mal rechts und Links ob vielleicht jemand Hilfe benötigt, denn was auch ein guter Schutz ist, ist Nächstenliebe. Einfach mal jemanden die Hand reichen, und am besten ohne direkte Berührung. Abstand ist manchmal eben auch Nähe.

Noch eine kleine Geschichte

Die Pest

Es trug sich zu das der Tod auf dem Weg in die Stadt war, am Tor angekommen fragte der Wärter, wer er wäre und was er wollte? Der Tod antwortete: Ich bin der Tod, ich habe vor durch die Pest 1000 Menschen mit mir zu nehmen, dann ziehe ich weiter. Ok antwortete der Wärter, 1000 das ist eine hohe Zahl aber in Ordnung. Nach einer Woche kam der Sensenmann zurück und wollte mit kurzem Gruße am Wärter vorbei. Doch dieser stellte sich ihm in den Weg und sprach.

Gevatter Tod warum hast du mich angelogen, du sagtest du wölltest durch die Pest 1000 Menschen mitnehmen, aber jetzt waren es 10.000 Kannst du mir das erklären? Der Tod schaute den Wärter tief in die Augen und sprach, Ich habe 1000 Menschen durch die Pest mitgenommen, genau wie ich es euch gesagt habe, die anderen 9000 hat die eigene Angst umgebracht. So sprach er, nahm seine Sense und zog von dannen.

Ihr Interesse wurde geweckt? Schauen Sie sich gerne unsere Produkte an!

Letzte Beiträge
0
Schöne Seifen - Selbstgemachtr Seifen sind immer etwas besonderes und eignen sich wunderbar als GeschenkSeifenmanufaktur Vintage - Naturseife in unserer Seifenmanufaktur